schamanisieren versus schulmedizin

liebe erika, du fragst mich mit diesem kommentar

ich frag mich, was treibt jemand der ganzheitlich denkt
und schamanisch arbeitet, in die
Arme der Schulmedizin? Wenn
du es umgekehrt gemacht hättest,hätt ich es verstanden.
Ich ging davon aus,dass du dir selber helfen kannst.Aber vielleicht seh ich das zu eng.
Hauptsache ist,dass du auf dem Weg der Besserung bist.
Möge es dir gutgehen und
dir Heilung auf allen Ebenen
gegeben sein.

was denkst du was schamane ist? für mich: ein ganz normaler mensch, mit fehlern und schwächen, völlig unspektakulär. ich habe einen büro-beruf in dem ich gerne arbeite, für den ich ausreichend bezahlt werden. ich bin frau, geliebte, tochter, mutter, schwester, freundin und noch viel mehr und eben u.a. als schamanin berufen von den geistern. dieses wochenende z.b. habe ich ganz wunderbar mit der lerngrupe gearbeitet, trotz und wegen… weil das genau meine berufung ist und davon werde ich in zukunft noch viel mehr tun.

nächste frage: was ist krankheit?
für mich: ein zustand, der das nicht in balance sein anzeigt. woher kommt die nicht-balance? nicht auf sich selbst und die ratschläge der geister hören. ja, das habe ich getan. lange waren mir einige dinge zuviel, aber ich habe sie aus pflichtbewußtsein weiter getan und das werde ich aufhören.

warum ich zu einigen schulmediziner vertrauen habe: sie sind ehrlich, sie machen mir weder falsche versprechen der heilung, noch spielen sie sich als halbgötter in weiß auf. sie machen mich nicht von sich abhängig. sie sind sehr gute diagnostiker auf ihrem gebiet und in ihrer art öffnen sie mir auch mal die augen. schamanisieren ist kein allheimlittel und wer diesem irrglauben erliegt, sollte mal sein weltbild auf allmachtsgedanken und sendungsbewußtsein hin überdenken. schamanisieren vermitteln zwischen den welten, der diesseitigen sowie der anderswelt. es ist kein absolutismus sondern sowohl als auch. mich hat nichts und niemand in die hände von medizinern getrieben, sondern wir gehen die dinge zusammen an. du mußt es nicht verstehen, hauptsache ich verstehe mich. ganzheitlich heßt für mich eben auch, alles einzubeziehen ws nötig ist und nicht aus angst vor…. etwas zu vermeiden, dass auch sinnvoll sein kann. das maß oder die dosis macht das gift. schamane heißt für mich nicht abgehoben über den boden der tatsachen zu schweben.

wenn ich z.b. zahnschmerzen habe, dann gehe ich zum zahnarzt und lassen den zahn reparieren. oder meinst du man muss trommeln und das loch im zahn füllt sich von selbst?
heilung kann geschehen, wenn auf verschiedenen ebenen die kräfte zusammen wirken.

genau so kann ich dich fragen: warum in aller welt kaufst du „heilsteine“ bei ebay? was sind denn heilsteine? nein, nicht die glitzerdinger, die dem schoß der mutter erde gewaltsam entrissen wurden und dann in einem auktionshaus billig verhökert werden. wer meint, das sei ein „heilstein“ ist, irrt sich gewaltig. kennst du meine geschichte vom lehrerstein?

ich tue die dinge auf meine art und lerne sehr viel dabei. dieses wissen wiederum kann ich anderen weitergeben, weil es erfahrenes, er- und gelebtes, wissen ist (im gegensatz zu reinem buchwissen), auch wenn es wie in meinem fall mit körperlichen schmerzen und beeinträchtigungen daher kommt. wie ich damit umgehe und was ich daraus mache, dass ist das wichtige und nicht der eingriff eines schulmediziners. also hänge dich bitte nicht an solchen äußerlichkeiten auf und schau tiefer, was es dir zu sagen hat.

in diesem sinne, wünsche ich besinnliche zeit und danke für die genesungswünsche.

8 Gedanken zu „schamanisieren versus schulmedizin“

  1. Liebe Dagmar, tja das ist wohl unser beider Thema 😉 aber wir beide haben es geschafft, auf eine wunderbare Art und Weise beides zu vereinbaren wo es zusammenpaßt.

    herzlich Umarmung
    silvia

  2. wie traurig, hast du das wirklich nötig „nachzukarten“ sprich nachzutreten?

    Auch dieser Vergleich mit „Maryam“ , was soll das? ich bin ich und tue meine Dinge auf meine Weise.

    Ich wünsche Dir eine friedliche Zeit und zauberhafte Tage.

    silvia

  3. WOW!!! ist das interessant.
    Schulmedizin contra Schamanismus?
    Ich für mich, wähle, was ICH will und womit ich mich gut fühle.
    Und von Dir, liebste shamanca, weiß ich das auch.
    Und Du, liebe Erika, machst das auch.
    Das ist doch schön und so darf es sein.
    Ich seh da, ehrlich, keinen Grund für Auseinandersetzungen oder „jemand etwas geben“.
    Der Sinn in unserem Leben ist doch, zu uns selbst heimzukehren, auf uns selbst zu hören und das tun, was jede/r selbst für sich als richtig erkennt.
    Es gibt nur einen Weg…
    und der ist für jeden anders *strahlfreu*
    Was für eine Vielfalt und Bereicherung.

    Ganz liebe Grüßlis an shamanca, Erika und die Welt –
    Dagmar

  4. Hallo Shamanca,
    jetzt hab ich doch das Bedürfnis nachzukarten.Zu demKomentar von mir hast ja schon ganz schön viel gegackert.Bei den Schwarzmondfrauen heisst es
    „Im Moment erklärt uns die Schulmedizin wie wir funktionieren und das liest sich eher wie ein permanenter Krankheitszustand“ diesen Satz hast du doch mitunterschrieben,oder?
    Ausserdem werden dort Heilsteine vorgestellt, Edelsteine und Halbedelsteine
    und das Buch von Gienger
    zitiert.Nicht Feldsteine wie du in deinem Märchen sagst.(Ob
    wohl die auch grosses Bewusstsein haben)Die Einleitung in dem Märchen ist übrigens gut – solltest du dir hintern Spiegel stecken!
    Ich bin übrigens weder Schamanin noch Heilerin,hab mich nur genauestens mit der Materie befasst und verfüge über das nötige Unterscheidungsvermögen um die Dinge nicht zu vermischen.Ach ja,und das Sendungsbewusstsein fehlt mir auch.Übrigens kenn ich
    eine alternative Zahnärztin die zu dem kranken Zahn reist um ihn zu fragen wofür
    die Schmerzen die er macht
    stehen. Deine auf deiner Seite aufgeführten Zahlungsmodalitäten hab schonmal bei „Maryam“,die ich persönlich für einen Scharlatan halte,gelesen.
    Hast du dort gespickelt?
    Na, wie auch immer
    schöne Festtage, gute Zeit
    und gute Gesundheit wünsch ich dir
    Grüsse//Erika

  5. Ich wollte erst nichts dazu schreiben, weil es ja dirket an wen gerichtet ist….

    Super, klar und deutlich ausgedrückt … ich bin versucht Danke zu sagen … denn es trifft das was ich fühle …

    Ach was, ich sag Danke 🙂

    Alles Liebe
    Esme

  6. Wie kommt das? Die Geister legen Dir meine Gedanken in Worten auf Deine Zunge. Liebe Grüße Kathrin 🙂

Kommentare sind geschlossen.