Frühling!

riecht ihr es? draußen riecht es wie Frühling, die Amseln sind bereits im Balz-Sing-Modus… gestern habe ich Graugänse gehört. Kommen die schon zurück?

yea*tschakka! Ich liebe es und außerdem, ich habe noch immer Urlaub 😉

ich weiß, ich weiß, einige Schnee und Eis-Süchtel jammern jetzt wieder. Sorry tut mir leid für Euch, aber ich brauch das definitiv nicht. Als Stier *räusper* bin ich eben ein Frühlingskind.

Damit ich es nicht dauernd suchen gehe, pinne ich hier mal das Horoskop 2008 von Luisa Francia rein. Genial! 2008, ich freue mich auf dich!

Licht aus ist Blödsinn!

Na, das Gewissen beruhigt, hast Du heute von 20:00 bis 20:05 auch das Licht 5 Minuten ausgeschaltet? Aber, auch Kühlschrank, Fernseher, Gefrierschrank, alle Stand-by Geräte, Handy, Computer, Heizungspumpe, die Weihnachtsdeko …. usw.?

Das war ein Luxusprotest in unserer Luxuswelt, der so was von sinnlos ist! Stefan Niggemeier erzählt uns warum. Google will sich damit ein grünes Ruhmesblatt ans Revers heften, Aktion Klimaschutz. Wir lesen bei der streunenden Wölfin dass der Googlemitgründer sich heute eine rauschende sehr klimaschädliche Hochzeitsfete geleistet hat und die Google Startseite schwarz gelassen.

Was die deutschen Mitinitiatoren, das Revolverblatt mit den 4 Buchstaben, dazu zu sagen hat, glaubt doch wohl niemand… oder?

Ich habe nicht ausgeschaltet, weil ich ich z.B. keine stromfressende Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet habe und sowieso Strom spare wo es geht. Über den Wahnsinn der stromfressenden Weihachtsdeko könnt ihr im Spiegel online nachlesen.

Stiftung Warentest hat nachgerechnet, was die Weihnachtsbeleuchtung an Strom in Geld frißt. 3 Lichterschläuche für 5 Wochen kosten soviel wie ein Kühlschrank im ganzen Jahr.

Ich glaube nicht, dass es irgend jemand wirklich um Klimaschutz und die Rettung der Erde geht, sondern um die Rettung des eigenen Arsch. Wir werden diese Erde nicht zerstören können, aber uns den Lebensraum nehmen. Die Erde wird sich weiterdrehen und wird uns nicht vermissen.

In diesem Sinne, erst nachdenken und dann ausumschalten.

Herbst-Sommer

Ansonsten waren wir heute im Wald unterwegs auf dem Höhen-Rundweg um den Laacher See. Ein lichter sonniger Laubwald mit vielen Buchen. Die Idee hatten auch andere Wanderer **seufz** ich wünsch mir manchmal irgendwo allein sein zu können.

kröte im herbstwald

>>> zoom – Suchbild mit Kröte<<<


Von Herbst ist noch nicht viel zu spüren hier. Nur eine leise Ahnung, leere Felder, die ersten bunten Blätter. Ich liebe den Herbst mit seinen Farben und Gerüchen… wenn ich im Sommer genug Wärme bekommen habe. Dieses Jahr war es definitiv zu wenig und ich habe das Gefühl, meine Sonnenschein-Batterien für den Winter sind erst halb voll. Ich hoffe, es gibt noch viele sonnige warme Herbsttage. Mabon, die Erntezeit kann kommen, ich bin bereit.

Der Abschluss war ein lägga Eisbecher an der örtlichen Flaniermeile am Rhein 😉

Kräuterweih

Heute ist/war der Tag Maria Kräuterweih. Frauen gehen mit Ihren Kräuterbuschen zur Kirche, um sie Maria zu weihen. Doch das ist viel älter.

Die Kräuter, die in der Sommersonne gereift sind, sollen bis Kräuterweih gesammelt sein. In manchen Gegenden gibt es nach dem 15.8. den Frauendreißiger. Das heißt, noch 30 Tage können Kräuter und Früchte gesammelt werden.

Ich habe es anders gelernt, dass der Vollmond im August das Enddatum ist. Solange steigt die Energie noch an und danach Richtung Neumond wird es eben weniger. Dann ziehen die Kräuter ihre Kräfte wieder in die Erde zurück und überwintern.


Mein Kräuterbuschen aus dem Garten und wild gesammelt

und daraus wird leckeres Kräutersalz. Alles wird handgemörsert von Jo, mit Meersalz gemischt und fertig, welch ein Duft!


Garten-Gedanken

Der Bantam Mais ist groß genug um jetzt ausgepflanzt zu werden. Ich hoffe, er gedeiht gut in unserem kleinen Maisfeld. Ich habe nur noch 8 Körner diesmal setzen können, den Rest habe ich verschenkt, damit viele die Gelegenheit haben bei dieser Aktion gegen Gen-Mais mitzumachen.


Vielleicht ernten wir dieses Jahr Kiwis aus dem eigenen Garten. Der Baum blüht zum ersten mal.

Diese Schöne ist neu in unserem Garten und soll den Carport beklettern.

Im Kräuterbeet duftet es nach Ysop, Zitronenmelisse, Rosmarin, Wermut, Weinrauke, Pfefferminze, Oregano, Salbei, Lavendel, Holunder, Mädesüß, Frauenmantel und noch viel mehr. Grundstoff für meine Räuchermischungen, für Träume, für’s Wachsein, Lebendig sein, Lernen und Weitergeben.

Alles ist dieses Jahr so üppig und stark. Ich liebe dieses wilde wuchern, es erinnert mich an den Bauerngarten meiner Oma. Ich hätte gerne noch viel mehr Beete, aber leider zu wenig Zeit das alles zu pflegen. Sie fehlen mir, die Alten, ihre Worte, Ihre Wärme, Ihre Nähe.

So ein Flecken Erde ist ein kleines Wunder. Manchmal sitze ich da, schaue einfach nur zu, lausche, befrage die Pflanzengeister, schmecke, rieche, atme ein. Wenn du eine Pflanze einen Jahreskreis von Werden bis Vergehen begleitest, dann erst verstehst Du die Sprache der Pflanzengeister und kannst mit allen anderen kommunizieren.

Draußen tobt das Chaos, G8-Gipfel, Walfänger, Terror, Terrorabwehr, Terror mit der Terrorabwehr…. Protest, Gegenwehr… Eskalation…. ich nähre die Erde, verbünde mich mit Erde, den Elementen, dem Wasser, den Steinen, den Tieren. Ich nähre mich, Menschenseelen, die Erde. Sie wird uns alle überleben und das ist gut so.

Heute nacht träumte ich; nein eher eine Lehrstunde der Alten. Du kannst nicht in einen Eimer mit schmutzigem Wasser ein Glas sauberes Wasser schütten und annehmen, dass alles dann gut wird. Du mußt den Eimer ausschütten, sauber machen und erst dann wieder mit frischem Wasser füllen. Sie haben Recht. Ich schütte kein sauberes Wasser mehr zum dem Modder. Ich warte, ich tue, ich pflanze und nähre meine Kraft. Dabei und damit entsteht das Heilungsnetz.


Befindlichkeit

Wollt nur schnell mal Bescheid geben – mir geht’s gut!- 1 Jahr wieder vorbei, auf ins 53te, Liebe Petze, hab mich sehr gefreut 😉

Ansonsten viel zu tun. Heute wurde das Gerüst vom Haus abgebaut, es hat neue Regenrinnen und einen Anstrich gegeben. Danach erst mal die Terrasse wieder sauber gemacht und alles wieder eingeräumt. Blumen gepflanzt, gegossen. Wißt Ihr, dass es seit 4 Woche nicht mehr geregnet hat hier und kein Regen in Sicht? Gerade jetzt im Frühjahr braucht der Garten viel Wasser. Morgen ist Lerngruppe und mal schauen, vielleicht klappt ein Regentanz 😉

Der 100 jährige Kalender stimmt wohl auch nicht ganz.

goldlack
Der Goldlack spielt verrückt. Blüht bereits das zweite mal im Winter und fängt jetzt an die langen Samen zu reifen, irgendwie seltsam. Ansonsten benimmt sich alles wie Sommer im Garten.

Montag feiere ich Walpurgis – Beltane, an den Matronentempeln in der Eifel. Hat jemand noch Lust? Und dann geht es weiter mit arbeiten, davon hab ich im Moment jede Menge, aber welche die mich sehr freut.

Schönes Wochenende wünsch ich Euch allen, genießt es und liebt, liebt, liebt ….. 😉