Windbraut

… wieder zurück und das Wetter war „naja“. Zum schwimmen leider zu kalt, aber alles andere was auf dem Urlaubszettel stand ist erledigt, es war einfach wunderschön, meine große Liebe, das weite Nordmeer. Jetzt Muscheln, Steine und Federn und Bilder sortieren.

Wir waren auf den Spuren der Göttin Nehalennia unterwegs, haben viel eingekauft, viel Verrücktes und auch eigentümliches gesehen und so nach und nach kommen dann auch Bilder.

Jo hat es auch gefallen und gut getan, wir haben die freie Zeit sehr genossen wie man unschwer erkennen kann 😉

Einen herzlichen Gruß in die Runde, allen Lieben zuwinken und bis bald !

6 Gedanken zu „Windbraut“

  1. danke Rita…. die Muscheln liegen nun erstmal herum, mal sehen was mir dazu einfällt 😉

  2. Wie schön, Du Liebe, daß Du wieder da bist und daß der Urlaub so schön, wenn auch ohne baden.
    Ich liebe die Nordsee auch so sehr, das Wilde, Ungezähmte – irgendwann werde ich auch mal den Atlantik sehen *freu*
    Schöne Bilder von Dir + Jo *freu* – danke Dir liebe Windbraut!
    Ganz liebe Grüßlis und einen schönen Tag für Dich mit ganz viel Nachfühlen vom Urlaub – Dagmar

  3. Hallo ihr lieben,

    schön zu wissen, das ihr wieder gutbehalten zuhause seid und Euch der Urlaub rundum gut getan hat … 🙂

    Hoffe wir schaffen es endlich baldigst mal nen samstag zusammen kaffee zu trinken 🙂

    Liebste grüße von Deiner Tochter mit Anhang

  4. Hallo Silvia,
    schön, dass du wieder zurück bist.
    Mit den Muscheln kann man so schöne
    Mobiles machen. Bin schon gespannt was du daraus kreierst.
    Und nächstesmal winke ich von Unkel rüber.;-)
    Liebe Grüße
    Rita

Kommentare sind geschlossen.